Samstag, 2. Januar 2016

"Morgentau- Die Auserwählte derJahreszeiten"- Rezension

Hey Hallo ihr Lieben,
vor einer weite habe ich mir aus der Carlsen Impress Reihe ein Buch gekauft welches sehr gehypt wurde. Eigentlich war es vom Genre her nix für mich und dennoch wollte ich testen. 
Ich wünsche euch viel Spaß bei der Rezension

"Morgentau- Die Auserwählte der Jahreszeiten" von Jennifer Wolf
Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?


Meine Meinung:
Ein Traum von einem Buch. Ich habe es total geliebt! Warum habe ich es nicht eher gelesen? Es war so gut! Also ich starte am Anfang: 
Im Buch starten wir mit einer Szene der Auswahl der Göttin Gaia die ein passendes Mädchen sucht für einen ihrer Söhne. Maya Morgentau, die völlig verwundert ist über diese Entscheidung, wird erwählt. Dann gibt es eine Zeitsprung von einem Jahr, der Abend bevor Gaia Maya abholt um sie ihren Söhnen vorzustellen.
Dieser Einstieg hat mir gut gefallen. Man ist gut in die Story gekommen auch wenn es etwa 10 Seiten gedauert hat. 
Maya hat mir als Hauptfigur sehr gut gefallen, auch wenn sie hier und da sehr merkwürdige Entscheidungen getroffen hat, die ich nicht ganz verstehen konnte...
Die Söhne der Göttin fand ich auch sehr lustig, vor allem aber auch sehr passen ihrer Jahreszeit gegenüber. 
Der Fühling war sehr ruhig wen auch unsicher. Ein Stiller gefährte der seinen Charm hatte.
Sol, der Sommer, war sehr extrovertiert, ein wahrer Chameur der es weiß die Frauen um den Finger zu wickeln, er war sehr selbstbewusst und hat vieles für selbstverständlich gehalten.
Der Herbst war mir wie auch im realen sehr sympatisch: Er war sehr lustig und verständnissvoll. Hatte immer einen Wein in der Hand und war wie der beste Freund den sich jeder wünscht. 
Der Winter, Nevis war mir vom ersten Moment der liebste. Er war sehr kühl und hatte eine Selbstzerstörerische Art. Und dennoch war er fastzinierend.
Die Jahreszeiten wurden so gut beschrieben das sie schon fast neben einem standen.  
Die Story hat mir gut gefallen, sehr charmant geschrieben mit vielen Gefühlen sowohl schönen als auch traurigen und dramatischen. Wen Herzen gebrochen wurden habe ich das genau spüren können. Sowas hat man nicht bei vielen Büchern.
Der Punkte Abzug kam ledigtlich durch den etwas schwierigen Einstieg und durch ein paar von Maya´s Entscheidungen die mir das Herz gebrochen haben. Ich kann euch das Buch total ans Herz legen und kann jetzt schon sagen das es eines meiner Jahreshighlights ist!

Seitenzahl: 270 Seiten
Preis: 4,99€
Verlag: Carlsen
 Genre: Fantasy
Bewertung: 4/5 Punkten

So ihr Lieben, ich hoffe euch hat die Rezension gefallen. 

Bis bald eure Lisa<3

Kommentare:

  1. Das steht ja schon auf meiner Wunschliste, und das obwohl ich nicht mal wusste, um was es sich handelt :D Es hört sich wirklich wunderbar an *.* Danke für die Rezension!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und finde es richtig schön hier! :) Hättest du vielleicht Lust auf ein gegenseitiges followen?

    Alles Liebe,
    Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, das freut mich. Ja gegenseitiges folgen hört sich gut an :)

      Löschen